Für mich ergänzen sich das Enneagramm mit der Astrologie in einem spirituellen Kontext.

Psychologie für den Alltag - Teil 1.

Die Psychologie im Alltag verträgt auch Modelle des Wissens - hier von J.G.Bennett.

Die Astrologie kann versuchen wissenschaftlich zu werden - aber nur zum eigenen Schaden. 

Astrosynergie

Vorbemerkungen zu einer Astrologie der Transformation. 

Astrosynergie 2

Der Mensch lebt durch seine Radix - aber in welcher Weise? Diese Matrix ist ein Potenzial - keine Aktualisierung.

 

Astrosynergie 3

Das Kreuz der Materie: die astrologischen Achsen Ac-Dc und Mc-Ic als Transformations-Wegweiser. 

Astrosynergie 4

Alle astrologischen Häuser haben ihren Ursprung im eigenen Selbst - bevor sie auf die "große Welt" projiziert werden. 

Astrosynergie 5

Wie passen Selbstständigkeit/Autorität des Löwe-Zeichens mit der Selbstauflösung im zwölften Haus zusammen? Dieses Thema betrifft die natürliche Welt des Menschen - die "Welt 24". 

Astrosynergie 6

Die Welt der Täuschung ist "attraktiver" als die Welt der Abhängigkeit. Der letzte Clip der Einführung der Astrosynergie, bevor das Enneagramm hinzukommt. 

Manche Menschen (das ist mir bewusst) halten Identitätsfragen für ein Ergebnis einer psychischen Störung. Ich sehe es - in der Regel - eher anders herum. Wenn mein spirituelles Erkenntnis-Organ von mir abgetrennt ist, führt die Frage: "Wer bin ich" bei mir zu keiner Resonanz.

Wenn man an einer Meinung festhält, hält man die Tür zum Verständnis geschlossen. Das ist nicht moralisch sondern technisch gemeint. Etwa so wie, wenn man die Augen schließt, sieht man die äußere Welt nicht mehr

Wir sind nicht ein Enneatype sondern haben alle - sehr spezifisch verteilt - in unserer Seele.

Diejenigen, die herausfinden wollen, ob man Wissen von Glauben so trennen kann, wie es konventionell üblich ist, können sich weitere Anregungen im Register Buchauszüge holen (auf Buchauszug 2 klicken).

Es gibt vier Erfahrungsdimensionen, zu denen wir mehr oder weniger direkten Zugang haben können. 

Der rationale Verstand kann uns alles "besorgen" außer das, was wirklich zählt: Freiheit-Liebe-Wahrheit. Das Irrationale (nicht "Beweisbare") kann tiefer gehen - aber nur, wenn man das Denken völlig erforscht hat, und nicht indem man es abgelehnt hat. Das nenne ich Trans-Rationalität.

Es gibt so viel Leiden auf der Welt. Es ist aber nicht Gott der uns leiden lässt, sondern wir lassen Gott leiden. Das suggeriert nicht, dass Gott und das ICH zwei verschiedene „Entitäten“ wären. 

Der Zusammenhang von Enneagramm und Astrologie eröffnet eine tiefere Schau als beide Systeme für sich allein genommen.

Eine Meinung ist nicht gleich einer anderen.

Denken wir selbst oder werden wir gedacht?

Ist das Ich "real"?

Das Buch, ist im Astronova Verlag unter der Nummer: 4933 bestellbar.

https://www.astronova.de/astrologie-und-enneagramm-eine-synthese.html

Ein Hinweis zur aktuellen Ausgabe: auf Seite 62 gibt es einen Fehler unter der Zeichnung, 8 - sollte "Bindungsfähigkeit" heißen und nicht "Durchsetzungsfähigkeit"!

 

Insofern es um eine Synthese geht, ist mir sonst noch kein anderes Buch bekannt (auch in keiner anderen Sprache). 

Es können auch Artikel von mir erworben werden in der Fachzeitschrift  Meridian über

Astrosynergie (PDF).            

 

Das neue Buch von mir: "Enneagramm Struktur" ist inzwischen auch fertig und erscheint bald auf den Markt.